Medizinische/r Fachangestellte/r


Medizinische Fachangestellte (MFA) sind der Dreh- und Angel­punkt der Praxis, ob am Empfang, bei der Behand­lung oder bei der Verwal­tung im Hinter­grund. Die Medi­zi­ni­schen Fachan­ge­stell­ten sind in jeder Praxis unver­zicht­bar. 

Die Tätig­keit der MFA hat sich zu einem viel­sei­ti­gen, moder­nen Assis­tenz­be­ruf entwi­ckelt. Nicht nur in der klas­si­schen Arzt­pra­xis, auch in Klini­ken, MVZ und ambu­lan­ten OP-Zentren stehen den gesuch­ten Fach­kräf­ten alle Türen offen. Eben­falls beste­hen mitt­ler­weile gute beruf­li­che Aufstiegs­per­spek­ti­ven durch viel­fäl­tige Möglich­kei­ten zur Weiter­qua­li­fi­zie­rung, z um Beispiel zum/zur Praxis­ma­na­ger/in, Nicht­ärzt­li­chen Praxi­sas­sis­ten­ten/in (NäPa), Versor­gungs­as­sis­tent/in in der Haus­arzt­pra­xis (VerAH) oder Fach­wirt/in für ambu­lante medi­zi­ni­sche Versor­gung.

Mehr Infor­ma­tio­nen für MFAs und über die Ausbildung zur/zum Meidzinischen Fachangestellten finden Sie auf den Internetseiten der Bayerischen Landesärztkammer