• zum Vorstand
  • Münchener ärztliche Anzeigen
  • Fortbildungskurse
  • Links & Downloads
  • Geschäftsstelle

Aktuelles

Menu image

Aktuelle Informationen für Ärztinnen und Ärzte zum Thema SARS-CoV-2 (Coronavirus) 

 

  • Schutzimfung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2
    Mehr Tempo ist angesagt! (29.04.2021)

    Die Pressemitteilung des ÄKBV München mit der Forderung zur unverzüglichen Einbeziehung der "Privatärztinnen und Privatärzte" in die Impfstrategie lesen Sie hier

  • Resolution der Delegierten des Ärztlichen Kreis- und Bezirksverbands (ÄKBV) München
    (25. März 2021)

    Wir Vertreter der 20.000 Münchner Ärztinnen und Ärzte distanzieren uns entschieden von der Verharmlosung bzw. Leugnung der Covid-19-Pandemie mit ihren schweren Erkrankungen, Spätfolgen und inzwischen mindestens 1.104 an und mit Corona verstorbenen Menschen in München (Stand 23.03.2021).

    Wir widersprechen insbesondere den knapp 100 in München tätigen Ärztinnen und Ärzten verschiedenster Fachrichtungen, die aktiv diese Missinformationen verbreiten und Infektionsschutzmaßnahmen wie Masken und die Impfung gegen SARS-CoV-2 als gefährlich verunglimpfen und damit verhindern wollen.

 

  • Anmeldung im Impfportal aktualisieren!

    Das Portal impfzentren.bayern wurde zwischenzeitlich überarbeitet. Aus diesem Grund ist es für Ärzt*innen und Praxismitarbeiter*innen, die bislang noch nicht geimpft wurden, sehr ratsam, ihre Anmeldung für einen Impftermin über die Funktion „Bearbeiten“ zu aktualisieren. Nur so ist sichergestellt, dass das System Ärzt*innen und Praxismitarbeiter*innen die richtige Priorität bei der Terminvergabe zuweist. 

 

  • Impfbündnis aus Ärzt*innen, Apotheker*innen Impfzentren und Freistaat
    (Presseinfomrtion des StMGP vom 12.03.2021)

    Am 12. März 2021 veröf­­fent­­lichte das Baye­ri­­sche Staats­­­mi­­nis­te­rium für Gesun­d­heit und Pflege (StMGP) die Press­e­in­­for­­ma­tion „Impf­­bün­d­­nis aus Ärzten, Apothe­kern, Impf­­zen­tren und Frei­­staat star­tet am 1. April“. Lesen Sie die Presseinformation hier.

 

  • Informationsbroschüre für Senior*innen (8. März 2021)

    Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege hat gemeinsam mit dem Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales eine Informationsbroschüre entwickelt um die Impfmotivation der über 80-jährigen zu stärken. Die Broschüre können Sie hier heruterladen. 

 

  • Informationen zu Corona-Impfungen für Münchner Ärzt*innen (5. März 2021)

    Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

    immer noch erreichen uns Anrufe und E-Mails von Kolleginnen und Kollegen, die noch nicht geimpft sind, auch wenn sie in hausärztlicher oder fachärztlicher Praxis arbeiten, zahlreiche Covid-Tests bei ihren Patienten vornehmen und viele Kontakte zu Risiokogruppen-1-Mitgliedern haben.

    Der ÄKBV wird darin u.a. auch gebeten, Impftermine zu vermitteln oder es wird die Bereitschaft mitgeteilt als Impfärztin oder Impfarzt tätig werden zu wollen.Wir nehmen Ihre Erwartungen an den ÄKBV, mehr, deutlicher und klarer zu informieren, ernst, auch wenn der ÄKBV bei weitem nicht für alles eine passende Antwort hat und bei weitem nicht für alle Ihre Anliegen zuständig ist.
    Wir möchten daher kurz auf folgendes hinweisen:

    Wir vergeben keine Impftermine! Wir empfehlen aber dringend die Anmeldung zur Impfung über das bayerische Impfzentrum (www.impfzentren.bayern) vorzunehmen bzw. erneut auf die Vollständigkeit Ihrer Angaben zu überprüfen. Es wird immer wieder berichtet, dass nach der Aktualisierung der Angaben (z.B. hinsichtlich der Exposition), eine höhere Einstufung erfolgt und zeitnah ein Impftermin vergeben wird. Für Rückfragen zur Priorisierung können Sie sich zusätzlich auch per E-Mail an das Gesundheitsreferat unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wenden. Sollten Sie eine/n verantwortliche Ärztin/Arzt im Impfzentrum kennen, kann es evtl. auch effektiv sein, sich als „Springer“ für nicht verwendeten Impfstoff zur Verfügung zu stellen.
    Wir können Sie auch nicht als Impfärztin/Impfarzt vermitteln, so begrüßenswert Ihre Bereitschaft ist. Sie müssen sich dafür an die Betreiber der Impfzentren wenden. Dass in den verschiedenen Impfzentren Honorare in unterschiedlicher Höhe an die Ärztin/den Arzt gezahlt werden, liegt in der Verantwortung der Betreiber, in keinem Fall bei der KVB. Der ÄKBV kann hier auch nicht tätig werden.
    Seit 1. März ist die Bayerische Impfkommission (www.impfkommission.bayern) tätig, angesiedelt im Klinikum Großhadern unter der Leitung von Prof. K. W. Jauch. Dort können Bürgerinnen und Bürger mit seltenen Erkrankungen prüfen lassen, mit welcher Priorität sie die Corona-Schutzimpfung bekommen können. Die Antragsformulare können von den Internetseiten heruntergeladen und ausgefüllt per Post versandt werden.
    Wir hoffen, dass Ihnen mit diesen Informationen geholfen ist und freuen uns weiterhin über Ihr Feedback.

    Dr. Christoph Emminger, Vorsitzender des ÄKBV

 

 

 

  • Impfungen in der München Klinik Schwabing (Stand 11.2.2021)  

    Die Landeshauptstadt München und die München Klinik arbeiten derzeit an der Umsetzung einer zusätzlichen Impfmöglichkeit für Münchner Ärztinnen und Ärzte sowie deren medizinisches Personal in der München Klinik Schwabing. Diese zusätzliche dezentrale Impfmöglichkeit für die o.g. Personengruppen kann nur mit einer geordneten Terminierung und Planung erfolgen. Eine Impfung ohne Termin ist nicht möglich!

    Wir informieren Sie umgehend sobald ein konkretes Angebot bereitgestellt werden kann. 

    Dessen ungeachtet besteht jederzeit die Möglichkeit sich unter https://impfzentren.bayern/ für eine Impfung im Impfzentrum Riem zu registrieren. 

 

  • STIKO- Stufenplan zur COVID-19-Impfung (Stand 4.2.2021)

    Der STIKO-Stufenplan zur COVID-19-Impfung macht es nun leichter zu erkennen, welche Personen sich in welcher Priorisierungsstufe befinden. 
    Den Stufenplan finden Sie hier. 

 

  • Offener Brief des Ärztlichen Kreis und Bezirksverbandes München (2.2.2021)


    Sehr geehrter Herr Ministerpräsident,
    sehr geehrter Herr Staatsminister,
    sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
    sehr geehrte Frau Gesundheitsreferentin,

    der Ärztliche Kreis- und Bezirksverband München (ÄKBV), die körperschaftliche Vertretung der Münchner Ärzteschaft nimmt mit Befriedigung zur Kenntnis, dass bezüglich der Corona-Impfung die Priorisierungsstufen aktualisiert und den veränderten Bedingungen angepasst wurden und jetzt in Kraft treten. Dies entspricht auch unseren Forderungen aus unserer Pressemitteilung vom 13.01.2021. 

    Trotzdem erreichen den ÄKBV beinahe täglich Anrufe und Mails unserer Kolleginnen und Kollegen, die von zahllosen Patientenkontakten aus allen Bevölkerungsgruppen berichten und daher in großer Sorge bezüglich einer Covid-Infektion während ihrer täglichen ärztlichen Arbeit sind. Dies gilt in gleichem Maße auch für die Beschäftigten in den medizinischen Assistenzberufen dieser Praxen...  weiterlesen

 

  • Anmeldung zur Corona- Impfung für Ärztinnen und Ärzte (Stand 19.01.2021)

    Die Registrierung für die Corona- Impfung erfolgt (auch für Ärztinnen und Ärzte) unter www.impfzentren.bayern . Für alle, die keine Möglichkeit haben, sich online anzumelden, besteht auch die Möglichkeit sich über das Impftelefon 089/90429-2222 (8 bis 18 Uhr) anzumelden.  

  •  PSU-HELPLINE für Mitarbeiter*innen  im Gesundheits- und Rettungswesen 

    Für Mitarbeiter*innen  im Gesundheits- und Rettungswesen ergeben sich aufgrund der aktuellen Pandemiesituation große Herausforderungen und besondere Belastungen. Auch kann es in diesen veränderten Rahmenbedingungen der täglichen Arbeit zudem zu besonders schwerwiegenden bzw. psychisch traumatisierenden Situationen kommen.

    Der Verein PSU-Akut e.V.  bietet über eine HELPLINE für Mitarbeiter*innen und Führungskräfte im bayerischen Gesundheits- und Rettungswesen eine psychosoziale Telefonberatung an. Diese kann auch von den Angehörigen der Mitarbeiter*innen genutzt werden.  An der HELPLINE arbeiten sog. Kollegiale Unterstützer*innen (Peers) aus dem Gesundheits- und Rettungswesen, Psychosoziale Fachkräfte und approbierte Psychotherapeut*innen.

    Die HELPLINE ist zu erreichen:
  • unter 089 54 55 84 40
  • direkt, jeweils Montag bis Freitag, von 8.00 bis 21.00 Uhr 
  • Von 18.00 bis 21.00 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen wird Ihre telefonische Nachricht direkt an das
    PSU-Berater*innen-Team weitergeleitet. In dieser Zeit wird schnellstmöglich ein Rückruf erfolgen.

    Weitere Informationen zur HELPLINE finden Sie auch unter: https://www.psu-akut.de/content/helpline/

  

  • Weitere Informationen

  • Robert Koch Institutut

    Aktu­elle Infor­ma­tio­nen zu SARS-CoV-2 finden Sie auf der Inter­netseite des Robert-Koch-Insti­tuts (RKI). Das RKI stellt für Ärztinnen und Ärzte auch ein Fluss­schema zur Verdachtsabklärung und notwendigen Maßnahmen zur Verfü­gung,: Fluss­schema Coro­na­vi­rus

  •  Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege

    Das Baye­ri­sche Staats­mi­nis­te­rium für Gesund­heit und Pflege (STMGP) stellt im Rahmen des Infek­ti­ons­mo­ni­tors Bayern Infor­ma­tio­nen zu SARS-CoV-2 bereit: Infek­ti­ons­mo­ni­tor Bayern  Ärztinnen und Ärzte in den Praxen werden auch zusätz­lich über den Umgang mit Verdachts­fäl­len einer Infek­tion informiert. Diese Info finden Sie im unte­ren Abschnitt dieses Beitrags als PDF-Datei zum Down­load.

 

  • Referat für Gesundheit und Umwelt der Stadt München (RGU)

    Alle offiziellen Informationen der Stadt München finden Sie unter  muenchen.de/corona

 

 

  • Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB)

    Informationen der KVB zum Coronavirus finden Sie auf der KVB-Themenseite unter www.kvb.de/coronavirus. Dort erhalten Sie auch Infos zum aktuellen Stand der Verteilung der für Bayern angekündigten Schutzmasken für den ambulanten Bereich.  

 

  •  Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW)

    Die BGW informiert unter https://www.bgw-online.de/DE/Home/Branchen/News/Coronavirus_node.html zu verschiedenen Themen, wie:  Angaben zum Versicherungsschutz der gesetzlichen Unfallversicherung, Schutzmaßnahmen für ärztliche Praxen, Kliniken und andere versicherte Betriebe, Infos zu persönlicher Schutzausrüstung und Mutterschutz, Antworten auf häufige Fragen (FAQ), Quellen für Hygienetipps und Aktuelles.